Zuflucht Kultur bei uns an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum

Letzte Woche war der Verein Zuflucht Kultur e.V. in Berlin, um eine Aufführung der Mozart Oper Cosi Van Tutte im Radialsystem aufzuführen. Eltern der Evangelischen Schule Berlin Zentrum haben den syrischen Flüchtlingschor mit 40 Flüchtlingen bei sich zu Hause beherbergt. Ein bewegender Moment für uns alle: Der Flüchtlingschor singt “Janna, janna” zum Wochenbeginn an unserer Schule. Diesen Moment möchten wir gerne mit Euch teilen. May peace prevail on earth. Danke an alle KollegInnen und Eltern, die dieses Ereignis möglich gemacht haben.

Bericht bei Deutschlandradio Kultur zur Berlin-Reise.

 

Wo ist mein Mut geblieben?

02011101

Jeder von uns kann die Welt verändern kann. Taten statt warten heißt die Devise. Mut um Aufbruch!

Schule verändert sich, wenn DU veränderst Sie. Unsere Gesellschaft verändert sich, indem  DU aktiv wirst. Für Veränderung brauchen wir immer wieder Mut. Deswegen ist meine Visitenkarte die MUT-Karte. Ich will damit jeder und jedem Mut machen, Mut zum Träumen, Mut für Verantwortung. Über Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Zehntausende Mutkarten verteilt. Lasst uns teilen!

Deshalb an Dich die Frage; „Wo ist dein Mut geblieben?“ Poste ein Foto deiner Mutkarte. Wo bewahrst du Sie auf? Was bedeutet Sie dir? Wann hat sie Di Mut geschenkt. Wo brauchst du Mut?

Poste ein Foto deiner Mutkarte auf der Facebook Seite!

Wir verlosen unter allen Aktiven Mutmachern 10 unser neues Buch “Schulen im Aufbruch – Eine Anstiftung” und zu jedem Buch 5 weitere Mutkarten – zum Weitergeben & Verschenken. Ich freue mich auf Eure Posts!

Unsere Initiative Schule im Aufbruch: Ein Rückblick

Seit zwei Jahren gibt es unsere Initiative Schule im Aufbruch. Es ist viel passiert, die Initiative hat viel bewegt. Ich möchte mich bei allen Engagierten bedanken. Ohne die vielen mutigen LehrerInnen, SchülerInnen, Eltern und Schulbegeisterte hätten wir es nicht soweit gebracht. In diesem Video wagen Gerald Hüther, Stephan Breidenbach und ich einen Blick zurück.

Wir stiften an – unser neues Buch ist da!

rasfeld schulen im aufbruch buchEine globalisierte Welt, ihre hohe Veränderungsdynamik, die steigende Informationsflut und vieles mehr machen ein neues, zeitgemäßes Verständnis von Lernen und Bildung erforderlich. Das Lernen in sinnvollen Zusammenhängen, selbstbestimmt und mit Begeisterung, das Lernen im Leben, Erfahrungen von Selbstwirksamkeit, Wertschätzung, Anerkennung und Beziehung – das macht Lernprozesse erfolgreich.

Eine solche Kultur der Potenzialentfaltung ist weit mehr als das ABC des Wissens. Sie erfordert, Schule neu zu denken. Um Schulen auf dem Weg zu Schulen der Potenzialentfaltung zu unterstützen, gründeten wir, Stephan Breidenbach, Gerald Hüther und ich die Initiative Schule im Aufbruch. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass jede Schule zu einem Ort wird, an dem Schülerinnen und Schüler ihre Talente entdecken und ihre Potenziale entfalten können. Sie versteht sich als Plattform, Ressource und lernendes Netzwerk für eine Lernkultur der Potenzialentfaltung, das Schulen einlädt, inspiriert und ermutigt, den eigenen Weg zu finden, um eine Schule im Aufbruch zu werden. Schauen Sie rein in unsere Buchvorstellung:

Bestellen Sie das Buch ab 1. September hier: http://www.randomhouse.de/Buch/Schulen-im-Aufbruch-Eine-Anstiftung/Margret-Rasfeld/e465681.rhd

Wir sind Querdenker.

Am Donnerstag Abend wurde unser Engagement für eine Lernkultur der Potenzialentfaltung mit dem Querdenker-Award in der Münchner BMW Welt ausgezeichnet. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die uns bis hierher unterstützt haben und uns weiterhin tatkräftig unterstützen!

Der Querdenker-Award: Zum vierten Mal wurden die kreativsten Unternehmen und TOP-Manager Deutschlands mit den Querdenker-Awards 2013 auf einer feierlichen Abendgala geehrt. Diese zählen inzwischen nicht nur zu den bedeutendsten Wirtschafts- und Innovationspreisen im Land der Dichter und (Quer-)Denker. Auch unter Prominenten genießt der Preis hohes Renommee. Die Ehrenpreise wurden dieses Jahr von Günther Jauch, Maria Furtwängler und Peter Maffay persönlich entgegen genommen. Über 300 namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur feierten im Doppelkegel der BMW Welt in München die Gewinner.

Unsere vollständige Bewerbung finden sie hier: Bewerbung Querdenker_komplett

 

G_0036_Querdenker_Club-628

Foto: Alexander Rüffer